TV-Programm

Musik, Rock + Pop
The Doors - Live at the Isle of Wight Festival 1970
arte
24.11.,
05:00 - 06:15
Infos
Originaltitel
The Doors: Live at the Isle of Wight Festival 1970
Produktionsland
GB
Produktionsdatum
1970
August, 1970: Jim Morrison war in Miami wegen obszönen Benehmens bei einem Konzert angeklagt worden und ihm drohte eine Gefängnisstrafe. Dennoch flogen The Doors nach England auf die Isle of Wight, wo das größte Rockfestival aller Zeiten stattfand. 600.000 Fans besuchten die Insel vor der Südküste Englands, um internationale Top-Musiker wie Jimi Hendrix, The Who, Miles Davis und Joni Mitchell zu erleben. Die Stimmung war aufgeheizt: außer Rand und Band hatten Fans versucht, die Absperrungen niederzureißen. The Doors betraten die Bühne um zwei Uhr morgens in angespannter Atmosphäre; vor allem Jim Morrison hatte wegen des Prozesses schlechte Laune. "Wir spielten mit unterdrückter Wut. Jim war stimmlich in Hochform und legte alles in den Gesang", sagte Doors-Keyboarder Ray Manzarek. "Aber er blieb die ganze Zeit völlig reglos. Dionysos lag in Ketten." Ein einsamer roter Spot war die einzige Lichtquelle auf der Bühne. Dennoch war dieser letzte dokumentierte Auftritt von der gleichen Intensität und Magie wie die Konzerte, die der Band im "Summer of Love" zum Durchbruch verholfen hatten. Nach dem Auftritt beim Isle of Wight Festival gaben The Doors nur noch zwei Konzerte, bevor Jim nach Paris abtauchte.
Das könnte Sie auch interessieren
SRF Selection - Musik
05:25
27.11.
SF2
Bubble Gum TV
16:30
27.11.
tv.berlin
Lieder zum Advent
19:15
27.11.
ARD


add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.